Sozial handeln –
wirksam helfen.

woman's ministries

Die 1995 gegründete Initiative von Frauen in der adventistischen Freikirche knüpft ein Netzwerk der Freundschaft und der gegenseitigen Unterstützung. Frauen machen in einer traditionell von Männern dominirten Kirche darauf aufmerksam, dass immerhin 70% der Kirchenmitglieder Frauen und sie damit keine Randgruppe sind. Sie artikulieren ihre Erwartungen und Bedürfnisse an die Kirche und sie bringen sich mit ihren Gaben und Fähigkeiten ein. Sie sind es, die die Nöte der Gesellschaft und die Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten oft eher und schärfer wahrnehmen und in der Regel mehr unter ihnen leiden. Aber anstatt darüber nur zu reden, solidarisieren sie sich und handeln einfach. Adventistische Frauen in Deutschland sind Christinnen, die sich als Teil einer Gemeinschaft von in jeder Hinsicht vor Gott gleichwertigen und in Gesellschaft und Kirche gleichberechtigten Frauen und Männern in der Nachfolge Jesu verstehen.