Sozial handeln –
wirksam helfen.

Grünes Licht für AWW-Kindertagesstätte in Wasserburg

Das Grundstück, auf dem der Neubau der Adventgemeinde samt Kindergarten und Krippe entstehen soll. © mb

[Wasserburg]    29.07.2019  -  Der Stadtrat gab in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause grünes Licht für den von der Adventgemeinde geplanten Neubau des Kirchgengebäudes inklusive Kindergarten- und KrippeIn der Kita, die zusammen mit dem Neubau des Kirchengebäudes der Wasserburger Adventgemeinde realisiert werden soll, sollen zwei Gruppen entstehen – mit 25 Kindergarten- und zwölf Krippenplätzen. Trägerin der Einrichtung ist das Advent-Wohlfahrtswerk.
Der Stadtrat war sich einstimmig einig, dass der Bedarf vorhanden sei - dauerhaft soll die Zahl der Plätze im Kindergarten auf 50 und in der Krippe auf 24 wachsen.
Außerdem beschloss das Gremium, den Bauherren mit einem hundertprozentigen Zuschuss zu den förderfähigen Investitionskosten - etwa 1,39 Millionen Euro - zu unterstützen. Für den städtischen Zuschuss wird eine Förderung vom Freistaat beantragt.
Bauherrin der neuen Kinderagesstätte ist die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Bayern, einer evangelischen Freikirche, die es in fast allen Ländern der Welt gibt. Die Wasserburger Adventgemeinde ist Teil dieser Freikirche.
Die insgesamt veranschlagten Baukosten betragen 3,6 Millionen Euro. Ende 2021/Anfang 2022 ist die Eröffnung der Kinderbetreuungseinrichtung geplant. 

Das Advent-Wohlfahrtswerk e.V. ist das Sozialwerk der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland und als Verein seit 1897 selbstlos und gemeinnützig tätig. Das Advent-Wohlfahrtswerk ist Gründungsmitglied und Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverband und bildet bundesweit ein soziales Netzwerk niederschwelliger Initiativen und Projekte und ist Träger verschiedener professioneller Einrichtungen.
In Bayern ist das Advent-Wohlfahrtswerk Träger von einigen Kindertageseinrichtungen in Fürth, München, Penzberg und Bad Aibling. 2012 wurde die Heilpädagogische Tagesstätte in Neuburg an der Donau eröffnet. Außerdem ist das Advent-Wohlfahrtswerk Träger verschiedener Schulen im Rahmen des "Verbundes adventistischer Schulen in Deutschland" (VaSiD, bietet verschiedene Ferien- und Freizeitmaßnahmen an und berät zum Thema Berufsorientierung und -beratung sowie zum Thema "Sexuelle Gewalt".

Quelle: www.wasserburg24.de         29.07.2019